soundscape valletta /altonale Kunst im Schaufenster

In meinem Schaufenster für die altonale 20 präsentiere ich Field-Recordings aus Valletta und vergleiche die „Soundscape Valletta” mit der realen Situation an ausgewählten Plätzen in Hamburg-Altona.


Vom 1. Juni – 17. Juni 2018 sind im Schaufenster Reisebüro Sydow sechs Soundscapes über zwei Kopfhörer vor Ort zu hören.

Adresse: Grosse Bergstrasse 213, Hamburg-Altona
Öffnungszeiten: Mo – Fr 10 – 18:30 Uhr, Sa 10-14 Uhr

Online:
soundcloud.com: soundcloud.com/dlemme/sets/soundscape

Playlist:
1: “Soundwalk Valletta”, 5:00 min
2: “Malta Bus Travel”, 3:04 min
3: Upper Barrakka Gardens fountain left”, 3:00 min
4: “St. John´s Co-Cathedral”, 2:29 min
5: “Waiting for the bells”, 2:30 min
6: “No sleep”, 2:15 min


Am Montag, 4. Juni 2018, findet vor Ort ein Soundspaziergang statt. Treffpunkt: Reisebüro Sydow, Grosse Bergstr. 213, 17 Uhr.
Auf dem Weg zum Altonaer Balkon überqueren wir Schallgrenzen und erleben den Stadtraum als unendliche, akustische Komposition.

soundscape map
soundscape map /Plotterzeichnung

1. Große Bergstraße

Grosse Bergstr 213

Seit 1700 eine Hauptverbindung zwischen Hamburg und Altona. Infolge der Verkehrsberuhigung etabliert sich seit kurzem ein ausgewogenes Nebeneinander von öffentlichem Nahverkehr, Zulieferern, Fußgängern und Ruhenden.

Soundscape 1: “Soundwalk”, 5:00 min


Altonaer Bahnhof

2. Altonaer Bahnhof
Erbaut 1898, Verkehrsknotenpunkt. Soundmark ist das Anfahren und Halten der Autobusse und Automobile an der Kreuzung, als Zeichen der Mobilität in der Großstadt.

Soundscape 2: “Malta Bus Travel”, 3:04 min


Stuhlmann Brunnen

3. Stuhlmann Brunnen,
Erbaut 1900 aus Mitteln einer Stiftung von Günther Ludwig Stuhlmann. Sehenswürdigkeit Landmark + Soundmark: Das laute Plätschern des Wassers kann fast das Dröhnen der angrenzenden Straßen übertönen und ist bis zum Altonaer Museum zu hören.

Soundscape 3: “Upper Barrakka Gardens fountain” 3:00 min


Soundwalk Valetta 2018 Altonale

4. Altonaer Museum
Erbaut 1901,
Otto Lehmann als erster Direktor erfindet „Lebensbilder” als damals sensationelles Ausstellungskonzept und bietet schon damals neben einem Café auch Ausstellungsfächen für zeitgenössische Kunst. Soundmark ist die ruhige Konzentration der Säle, die Stimmen und Schritte der Besucher usw.

Soundscape 4: “St. John´s Co-Cathedral” 2:29 min


Christianskirche

5. Christianskirche
Erbaut 1736, Orgel von 1745, Turm 1898 (Stuhlmann),
Grabstätte Friedrich Gottlieb Klopstock, 1803.
Soundmark ist innen die Orgel, außen das Carillon mit 42 Glocken.
Die Elbchaussee übertönt die Ruhe an der bedeutenden Grabstätte Klopstocks.

Soundscape 5: “Waiting for the bells” 2:30 min


Altonaer Balkon

6. Altonaer Balkon
Skulptur Gerhard Brandes, 1965. Die Weite des Platzes begrenzt Verkehrs- und Hafengeräusche. Das sich ergebende Rauschen erzeugt eine Stadtruhe und steht im Einklang mit dem visuellen Panorama bis zu den Harburger Bergen.

Soundscape 6: “No sleep” 2:15 min


Projekthomepage ubg.farbenkugel.de


Schaufenster Reisebüro Sydow

Schaufenster Reisebüro Sydow, Innenansicht

© Detlef Lemme 2018

One comment

  1. Detlef Dowidat says:

    Es scheint alles im Fluss ….die Bilder im Kopf geraten in Bewegung…wähnt man sich in einer Stadt…in einer Straße …mit einer entspannten Atmosphäre …..Gesprächsfetzen…Stimmen.. Schritte.. die eigenen …oder die der anderen.. eine Hupe ….AUA!!!…..Motorengeräusche.. Wassergeräusche…Busbahnhof…Brunnen…an und ab fahrende Busse…sprudenldes und fließendes Wasser….die ersten drei Soundscapes gehen ineinander über, verschwimmen, vermischen sich quasi zu o.g. Fluss…..vollkommen unaufgeregt…..aber es ist der Brunnen, der Platz, die Straße… oder doch nur ein Bach….?!
    Es macht Spaß den Soundscapes zuzuhören…Man geht durch Altona. Es hört sich an wie in Valetta….dennoch könnte es an vielen Orten sein…
    Das Betreten des Altonaer Museums kommt den Weg durch eine Kathedrale gleich…Chorgeang….Schritte…die eigenen …oder die der anderen….betretenes Schweigen…Besinnung …auch hier Stimmen….und eine Stimme und Schritte….im Echo einer Kathedrale, einer Kunsthalle, einer Tropfsteinhöhle, einer Shopping Mall…?!….eine Stimme…und die Glocke….sie erdet…..wieder Schritte…. man verläßt den Raum….Schritte….Vogelgesang… endlich wieder draußen….die GLOCKE!….. sie erdet….trotz hupender Störgeräusche … sie erdet und sie läutet.
    Es ist, als findet sich zum Ende der Soundscapes in Altona, in Valetta, unter vielen anderen Orten…..ein Ort der Nähe und Ferne.
    Herzlichen Dank lieber Detlef für diese Audio-Vision.
    L.G. aus Berlin Dein Detlef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.